Druckansicht Landschulheim Schloss Heessen



Einladung zum Gespräch

Ein Kunst-Kurs des LSH gestaltet eine Sitzecke im Seniorenheim
Die Fotografien knüpfen Kontakt zu den Betrachtern

Zum Gespräch sollen die Fotos einladen. Das war die Aufgabe auch schon bei den vorhergehenden Projekten, die Kunstkurse des Landschulheims Schloss Heessen (LSH) gemeinsam mit dem Seniorenheim St. Stephanus durchführten. Aufgabe war es diesmal, die Sitzecke im Eingangsbereich zu gestalten. Jetzt, kurz vor Beginn der Sommerferien, erfolgte die Übergabe der Fotografien, die der Kunst-Grundkurs der zwölften Klasse angefertigt hatte.
Mit mal eben ein paar Bilder knipsen war die Aufgabe natürlich nicht zu schaffen. Bevor das erste Foto geschossen wurde setzten sich die Schüler zu Beginn des Projektes im Februar zunächst einmal zeichnerisch mit Mimik, Gestik und Gesichtsausdruck auseinander. Jeder sollte eindeutig erkennen, was gemeint war.
Mit derart geschultem Auge ging es dann hinter, aber auch vor die Kamera. Dabei mussten die Schüler sich erst einmal daran gewöhnen, vielfach als Fotomodell abgelichtet und anschließend kritisiert zu werden. Aber die Auseinandersetzung mit dem eigenen Bild fanden die Modells am Ende positiv.
Dutzende von Aufnahmen entstanden und wurden wieder verworfen. Mal war der Blick nicht richtig, mal stimmte die Haltung des Armes nicht, dann war die Belichtung falsch oder ein Ast hatte nicht den korrekten Winkel. Während des Entstehungsprozesses lernten die Schüler, ihre Fotos sorgfältig durchzukomponieren und auf jede Kleinigkeit zu achten.
Jede der beiden Gruppen hat am Ende ein Bildpaar abgeliefert, das durch Blicke und Gesten der abgebildeten Personen miteinander kommuniziert und gleichzeitig Kontakt mit dem Betrachter aufnimmt. Ein Bildpaar wurde im Freien aufgenommen, um die Natur ins Seniorenheim hinein zu holen. Die andere Gruppe suchte sich ganz bewusst als Hintergrundmotiv das Strandcafé aus, das von einem vorangegangenen Kunst-Kurs des LSH gestaltet worden war. So soll ein Anlass für Gespräche geschaffen werden.
Von der Aufnahme bis zur Rahmung hatten die Schüler alles selbst organisiert und dafür auch viel von ihrer Freizeit geopfert. Begleitet wurden sie von Kunstlehrer Carsten Spiegelberg. „Seine Projekte für das Haus möchten wir nicht mehr missen“, lobte der stellvertretende Heimleiter, Norbert Stürikov. „Das Zusammenführen von Jung und Alt ist immer wieder spannend, interessant und bereichernd“, sagte Stürikov.
(J. Best, Westfälischer Anzeiger, 25.06.2008)

Grundkurs Kunst 12:
Gruppe A: Marlen Balhorn, Philipp Großerichter, Lars Wagenmann, Justus Lütke erstellten Foto 1 und 2.
Gruppe B: Jana Dreiwes, Katharina Pohle, Christina Jacobs, Robert Werner, Benedikt Pauli erstellten Foto 3 und 4.