Druckansicht Menke Agrar GmbH



28.12.2010


Winterzeit ist Werkstattzeit

In unserer  neuen Broschüre  „Werkstattausrüstung 2011" findenSie alles, was rund um die Reparatur benötigt wird.

 

Ob Mess- oder Reparaturwerkzeuge, ob Montage- oder Demontagewerkzeuge, ob Produkte für die Reifenmontage, Lampen, Hygieneprodukte oder Putzpapiere auf 28 Seiten haben wir  für jede Anwendung in der Werkstatt das passende Produkt aufgeführt. Dabei handelt es sich um eine Auswahl von Qualitätsprodukten aller namhafter Hersteller (Elring, Gedore, Gloria, Klingspor, Knipex, Metabo, Pressol, Rema Tiptop, Rodcraft, Wiha, WD-40). 

 

Die Fachhandels-Broschüre "Werkstattausrüstung 2011" mit Nettopreisen erhalten Sie bei Ihrem Menke-Außendienstmitarbeiter oder bei Andreas Damm Telefon: 02921 / 9654-47, E-Mail: andreas.damm@otto-th-menke.de.


 


08.12.2010

 

Der Einsatz hat sich gelohnt

Die ersten Absolventen der Weiterbildung zum "Ersatzteil-Fachverkäufer Landtechnik" (IHK) konnten am 4.12.2010 ihr IHK-Zertifikat entgegennehmen.

 

Die Teilnehmer - Mitarbeiter aus dem Ersatzteilbereich des Fachhandels - waren an drei aufeinander folgenden Wochen jeweils freitags und samstags ins Schulungszentrum des Menke-Kooperationspartners dem IHK-Bildungsinstitut Hellweg-Sauerland nach Soest gekommen, um ihre berufliche Kompetenz zu verbessern.

 

Am ersten Schulungswochenende standen als Themen betriebliche Grundlagen, Lager- organisation und Beschaffungsoptimierung auf dem Unterrichtsplan.Beispielsweise erfuhren

die Teilnehmer, wie sie Kennzahlen aus dem Rechnungswesen für die Preiskalkulation und Kennzahlen aus dem Lagerbereich für die Planung optimaler Bestellmengen nutzen können.

 

Am zweiten und dritten Schulungswochenende drehte sich dann alles um den Kunden. Ein professioneller Verkaufstrainer, mit Kenntnissen der Landtechnik-Branche, sensibilisierte die Teilnehmer dafür, wie entscheidend psychologische und kommunikative Fähigkeiten für den Verkaufserfolg sind. Mitarbeiter im Ersatzteilverkauf werden häufig aus dem Werkstatt-Bereich rekrutiert. Daher verfügen sie in der Regel über gutes technisches Wissen. Produkt- 

kenntnisse allein reichen jedoch nicht aus, um den Kunden optimal zu bedienen. Der Verkäufer als wichtigste Kontaktperson zum Kunden sollte in der Lage sein, jeden Kunden individuell zu betreuen. Basis hierfür ist, ein entsprechendes Dienstleister-Verständnis zu entwickeln und dies im persönlichen Verhalten gegenüber dem Kunden anzuwenden. Zu Beginn eines jeden Gesprächs sollten die Kundenerwartungen durch Fragetechniken ermittelt werden, um dann basierend auf diesen individuellen Kaufmotiven das Beratungs- und

Preisgespräch zu führen. Die Mitarbeiter lernten in der Schulung die Erfolgsfaktoren einer hervorragenden Kundenbeziehung kennen. Anhand der Phasen des Verkaufsprozesses übten sie an praxisnahen Beispielen Fragetechniken zur Bedarfsanalyse, die Argumentation des Produktnutzens, Einwandsbehauptungen des Kunden zu begegnen und im Preisge-spräch das Preis-Wert-Verhältnis des Produktes herauszustellen. Außerdem erhielt jeder Teilnehmer während der Schulung Feedback vom Trainer, um sein persönliches Verbesserungspotential zu erkennen.

 

Das Trainig endete mit einem praktischen Test, den die Teilnehmer mit Bavour meisterten. Bei der Überreichung des IHK-Zertifikats wussten dann alle, dass sich der Einsatz der letzen drei Wochen gelohnt hatte.


 

Die Termine der nächsten Schulungen können bei Lena Knepper, E-Mail: lena.knepper@otto-th-menke.de,  Tel.: 02921 / 9654-140 erfragt werden.

 

 


25.11.2010

 

Starten Sie in die Forstsaison

Mit den Qualitätsprodukten aus unserer Broschüre "Forstzubehör 2010/2011" halten Sie ein attraktives Angebot für Ihre Kunden bereit.

 

Eine Bandbreite von Artikeln namhafter Hersteller für den Profi-Forstbereich finden Fachhändler in der ORGAtop- Broschüre "Forstzubehör 2010/2011". Ob Produkte für den Holzschnitt, wie  Äxte, Sägen, Sägeketten, Astscheren oder Produkte, die der Holzbergung dienen, wie Ketten, Kettenzubehör und Seile, für jeden Arbeitsschritt halten wir das passende Produkt bereit. Abgerundet wird das ORGAtop-Forstsortiment durch die für die Forstarbeit notwendige Schutzbekleidung (Forsthelme und Gehörschutz, Stiefel, Handschuhe, Schnittschutzlatzhosen und Waldarbeiter-Jacken) und Zubehör.

 

Neu im ORGAtop-Programm sind Beile, Äxte und Axtzubehör der Marken Fiskars, Bison und Ochsenkopf. Diese Produkte zeichnen sich durch Stabilität, Langlebigkeit sowie eine sichere und komfortable Benutzung aus.

 

Die Fachhandels-Broschüre "Forstzubehör 2010/2011" mit Nettopreisen erhalten Sie bei Ihrem Menke-Außendienstmitarbeiter oder bei Andreas Damm Telefon: 02921 / 9654-47,

E-Mail: andreas.damm@otto-th-menke.de. 


 


15.11.2010

 

Wir bringen Sie auf den neuesten Stand der Technik -

mit unserer Schulung zur Klimasachkunde

 

Neue Termine im März 2011

 

Seit Juli 2010 benötigen Sie einen neuen Sachkundenachweis bzw. ein Zertifikat gemäß aktueller EU-Verordnung, wenn Sie die Funktionsfähigkeit von Klimaanlagen in Kraftfahrzeugen diagnostizieren bzw. Einstellungen durchführen wollen.

 

Interessierten Fachhändlern bieten wir im März 2011 (23. - 24.03.2011 und 30. - 31.03.2011) wieder zwei umfassende Theorie- und Praxis-Workshops zu diesem Thema in unserer Niederlassung Soest an. In nur 1,5 Tagen werden Sie in allen Belangen rund um die Klimatechnik (Typen von Klimaanlagen, Aufbau, Funktion und Zusammenspiel der Komponenten, Information zu Kältemitteln, Diagnose von Klimaanlagen, Umgang mit dem Klimaservicegerät usw.) fit gemacht. Am Ende der Schulung  erhalten Sie ein Zertifikat, das Sie dazu berechtigt, alle Serviceleistungen die Klimatechnik betreffend durchzuführen.

 

Detaillierte Informationen zur Schulung erhalten registrierte Kunden im Downloadbereich der ISA (Internet Service Area). Dort ist auch ein Anmeldeformular hinterlegt, mit dem Sie sich zu einem der beiden Termine anmelden können. Persönliche Auskunft bei Rückfragen erhalten Sie bei unseren Kundenberatern telefonisch unter 0180 / 386 36 53 oder per E-Mail schulung@otto-th-menke.de.
 


20.10.2010

 

Menke startet Ausbildungsoffensive

Weiterbildung zum "Ersatzteil-Fachverkäufer Landtechnik" (IHK)

 

Dass das Ersatzteilgeschäft als Ertragslieferant für den Landtechnikfachhandel immer bedeutsamer wird, ist den meisten Beteiligten mittlerweile hinlänglich bekannt. Aber wie

kann dieser Fachhandelsbereich professioneller organisiert werden? Und wie kann die Kompetenz der Mitarbeiter im Ersatzteilgeschäft ganz konkret verbessert werden, um den neuen Herausforderungen zu begegnen? Diesen Fragen ist die Otto Th. Menke GmbH nachgegangen. Herausgekommen ist ein Qualifizierungsangebot für die Mitarbeiter im Landtechnik-Fachhandel. In Kooperation mit dem Bildungsinstitut der IHK Hellweg-Sauerland wurde eine Weiterbildung zum „Ersatzteil-Fachverkäufer Landtechnik (IHK)“ entwickelt, die alle relevanten Kenntnisse vermittelt und mit einem Zertifikat abschließt.

 

An insgesamt sechs Seminartagen werden Kenntnisse bezüglich Lagerorganisation, Beschaffungsoptimierung, Verkaufsmedien und vor allen Dingen Verkaufsgespräch und Kundenbindung vermittelt. Die erste Schulung startet am 19./20. November 2010 und wird

am 26./27. November sowie am 03./04. Dezember weitergeführt. Die nächste Schulungs- staffel wird dann Anfang 2011 angeboten und zwar am 21./22.01.2011, 03./04.02.2011

und 17./18.02.2011.

 

Nähere Informationen zum Aufbau und Inhalt der Schulung erhalten Sie in der ISA (Internet Service Area) unter der Rubrik Download/Schulungsangebote oder bei Lena Knepper unter 02921/9654-140 bzw. lena.knepper@otto-th-menke.de.


 

 

05.10.2010

 

Menke baut sein Anhängetechnik-Sortiment weiter aus

Alle Produkte finden Sie in der neuen Broschüre "Anhängetechnik".

 

In den letzten Jahren ist die Anhängetechnik in der Landwirtschaft vielfältiger geworden. Neben einer Vielzahl neuer Traktorenmodelle haben sich neue Anhängermodelle etabliert. Damit Sie für jede Schlepper-/Anhängerkombination das richtige Verbindungssystem finden, hat Menke sein Produktangebot deutlich ausgebaut. Es umfasst nun auch K80 Kupplungsböcke der Firmen Cramer, Rockinger, Scharmüller und Sauermann sowie Zubehörteile wie Zugkugeleinsätze, Tragplatten und Zwangslenkungskomponenten. Neu im Programm sind ebenfalls Kugeltraversen für Bodenberabeitungsmaschinen wie Grubber und Sämaschinen. Abgerundet wird das Angebot mit dem original Prüfwerkzeug von Cramer mit dem eine Prüfung des Verschleißgrades von Bolzen- und Kugelkupplungen, Führungsleisten von Anhängeböcken, LoF-Zugösen und Kalotten durchgeführt werden kann.

 

Alle Artikel können ab sofort - auch online - bestellt werden. Die Broschüre "Anhängetechnik" erhalten Sie bei Ihrem Außendienstmitarbeiter. Oder laden Sie sich diese einfach im Downloadbereich der ISA (Internet Service Area) herunter.


 

 


21.07.2010


Immer in der richtigen Spur

Informieren Sie sich bei uns über die neuen Spurführungssysteme von Teejet mit 3D-Grafik und Livebild.


Matrix heißt die neue Generation von Spurführungssystemen aus dem Hause Teejet. Sie bietet ihren Kunden eine 3D-Livebild-Monitor-Spurführung mit Hilfe einer Videokamera an

und stellt damit eine echte Produktneuheit dar. In das Realbild der Vorwärtsfahrt werden zusätzlich graphische Informationen zur Spurführung integriert, die den präzisen Einsatz in jedem Gelände sicherstellen. Sogar bei Dunkelheit und schlechter Sicht ist das System einsatzfähig - dann sorgt eine optional erhältliche Infrarotkamera für die nötige Orientierung. Bedient werden die beiden Systeme einfach und bequem über einen farbigen Touchscreen, der beim Matrix 570G eine diagonale Größe von 14,5 cm und beim Matrix 840G eine Größe von 21,3 cm aufweist. Beide Systeme können bei Schleppern aller gängigen Marken installiert werden. Je nach Anforderung des Kunden können weitere Videokameras auf

Traktor und Anbaugeräte montiert werden. Dies ermöglicht eine bisher nicht dagewesene Überwachung von Abläufen und Funktionen. Das Gerät besitzt einen USB-Anschluss zum Exportieren der Daten und kann einen Punkt zur Rückkehr setzen, so dass man nach unterbrochener Arbeit wieder den Startpunkt findet.


Unser Produktmanager Herrn Damm, erreichbar unter Tel.: 02921 / 9654-47 bzw. E-Mail: andreas.damm@otto-th-menke.de, informiert Sie gerne näher über diese neue Technik zur präzisen Spurführung.





06.05.2010

 

Easy Cut II neu im ORGAtop-Sortiment


Starten Sie in die Erntesaison 2010 mit der aktuellen Schnitttechnik von Gebr. Schumacher.


Der Schneidwerk-Spezialist aus Eichelhardt bietet sein Easy Cut II Mähsystem als Aufrüst- oder Umrüstsystem für alle gängigen Mähdreschertypen an. Im Vergleich zum Vorgänger- modell Easy Cut weist das aktuelle Standardmodell zwei Neuerungen auf, die den  "Schumacher Schnitt" weiter optimieren: Erstens schafft der neue Mähfinger S4 das Getreide leichter ins Schneidwerk. Dafür wurden die Schnittkanten überarbeitet und die Messerführung verbessert. Der breitere Ausschnitt bietet dem Getreide mehr Raum und verbessert den Gutfluss zur Schnecke. Zweitens wurde das Angebot an Messerklingen um eine feine Klinge (14 tpi) erweitert. Damit will das Unternehmen den aktuellen Erntebeding- ungen Rechnung tragen, da immer häufiger noch feuchtes Erntegut geschnitten wird und das feingezahnte Messer (Pro Cut) hier Vorteile bietet. Im Comfort- und Premium-Modell sorgen zusätzlich eine obenführende bzw. eine doppelte (oben- und untenführende) Rolle für eine erleichterte Messerführung, was gerade bei größeren Schnittbreiten (ab 6 m) wichtig ist.


Die Auf- oder Umrüstung auf Easy Cut II bedeutet für Ihre Kunden einen verbesserten Schnitt und dadurch eine Steigerung ihrer Mähdruschleistung  - ein wichtiges Argument, das Sie auch im Verkaufsgespräch nutzen können. Außerdem zeichnen sich Ersatzteile des Schneidwerk-Spezialisten durch Vorteile bei der Handhabung, Installation und Reparatur sowie Langlebigkeit und Effizienz aus.


Von Gebr. Schumacher stehen ab sofort nur noch die Easy Cut II Produkte zur Verfügung. Alle Komponenten dieses neuen Mähsystems sind jedoch mit den Vorgängerserien rück- kompatibel. Sie können das komplette Umrüstsystem als auch die einzelnen Komponenten im ISA-Shop (Mähdrescher-Ersatzteile / Mähsystem Umbausätze / Schumacher) bestellen. Weitere Informationen zu Easy Cut II erhalten Sie im „Schumacher Spiegel“, den Sie im Downloadbereich der ISA herunterladen können oder bei unserem Produktmanager für

Gebr. Schumacher Ersatzteile Herrn Bussmann, Tel.: 02921 / 9654-15 bzw. E-Mail: friedrich.bussmann@otto-th-menke.de.



10.04.2010


Karrierechancen im Landtechnik-Großhandel

Am 8. April 2010 präsentierte sich die Otto Th. Menke GmbH auf dem Karrieretag der Fachhochschule Südwestfalen dem interessierten Nachwuchs auf dem Campus in Soest.

Neben den Studenten der Agrarwirtschaft kamen auch Absolventen aus Disziplinen wie Projektmanagement und Informationstechnologie an den Informationsstand der Otto Th. Menke GmbH, um sich über einen Berufseinstieg im weltweiten Wachstumsmarkt Agrarwirtschaft zu informieren. Die Einsatzmöglichkeiten in einem europaweit tätigen Großhandelsunternehmen sind dabei vielfältig. Angefangen beim internationalen Einkauf,
über die Präsentation der Produkte in den Katalogen und dem Online-Shop bis hin zum Produktmanagement, dem nationalen und internationalen Vertrieb und der Logistik gibt es eine Bandbreite attraktiver Einsatzfelder mit zum Teil internationalem Profil.

 "Mit dem Ausbau des Vertriebsnetzes über Grenzen hinweg und der damit einhergehenden Expansion des Unternehmens steigen auch die Ansprüche an die Mitarbeiter und vor allem an den Nachwuchs," machte Silke Bellenhaus, verantwortlich für die Personalbeschaffung bei Menke, im Rahmen des Karrieretages deutlich. "Somit ergeben sich nicht nur in großen Industrieunternehmen sondern auch im mittelständischen Großhandel interessante Einsatzbereiche für qualifizierte Akademiker."






26.03.2010


Landmaschinen-Ersatzteile überzeugend verkaufen

Am 22./23. März informierten sich  Kundenberater des Fachhandles über Techniken eines erfolgreichen Verkaufsgesprächs bei der Otto Th. Menke GmbH.


Unter dem Motto „Verkaufen im Wandel der Zeit – Menschen erkennen und Kunden gewinnen durch zielgerichtete Gesprächsführung“ fand in der Niederlassung Soest erstmalig ein Workshop zu diesem Thema statt. Die Kernthemen der Veranstaltung waren: Einblicke in die Verkaufspsychologie und Grundlagen erfolgreicher Kommunikation, situationsangepasste Körpersprache, Kundentypen-Analyse, das Verkaufsgespräch im psychologischen Verlauf und Fragetechniken.


Ein Trainer des renommierten Seminaranbieters Linne & Partner referierte zuerst praxisnah über die theoretischen Grundlagen des Kundengesprächs bevor diese in praktischen Übungen vertieft wurden. In entspannter Atmosphäre probten und diskutierten die im Verkauf bereits erfahrenen Kundenberater den „Ernstfall“ und hatten dabei immer wieder Aha-Erlebnisse. Die zehn Teilnehmer lobten am Ende der Veranstaltung besonders die geschickte Verknüpfung von Theorie und Praxis, die entspannte und konstruktive Atmosphäre während des Work- shops sowie die überzeugende und begeisternde Performance  des Seminarleiters. „Für mich war besonders die fragebogengestützte Persönlichkeitsanalyse eine große Hilfe. Sie hat mir geholfen meine Stärken und Potentiale im Auftritt - nicht nur gegenüber Kunden - besser zu erkennen", resümierte Markus Heilmann, Ersatzteilverkaufsberater, Müller Landtechnik KG.


Die Teilnahme am Workshop gab den Verkaufsberatern des Fachhandels auch die Möglich- keit, die Niederlassung Soest und das Zentrallager ihres Großhandelspartners kennen zu lernen sowie sich über die Bausteine der ORGAtop-Fachhandelsinitiative 2010 aus erster Hand zu informieren. Beim gemeinsamen Abendessen im Traditionsbrauhaus „Zwiebel“ konnten die Workshop-Teilnehmer bei westfälischen Spezialitäten und selbstgebrautem Bier auch noch einige kulturelle Eindrücke aus der attraktiven Kreisstadt in Westfalen mitnehmen.


 


10.02.2010

 

Klimasachkunde

Wir bringen Sie auf den neuesten Stand der Technik - mit einer Schulung nach aktueller  EU-Verordnung. 


Laut Gesetzgeber sind alle bisher erworbenen Sachkundenachweise nur noch bis Juli 2010 gültig. Für die Folgezeit benötigen Sie ein neues Zertifikat, wenn Sie die Funktionsfähigkeit von Klimaanlagen in Kraftfahrzeugen diagnostizieren bzw. Einstellungen durchführen wollen.

 

Zu einem attraktiven Einführungspreis bieten wir interessierten Fachhändlern erstmalig im April zwei umfassende Theorie- und Praxis-Workshops in unserer Niederlassung Soest an.

In nur 1,5 Tagen werden Sie in allen Belangen rund um die Klimatechnik (Typen von Klimaanlagen, Aufbau, Funktion und Zusammenspiel der Komponenten, Information zu Kältemitteln, Diagnose von Klimaanlagen, Umgang mit dem Klimaservicegerät usw.) fit gemacht. Am Ende der Schulung  erhalten Sie ein Zertifikat, das Sie dazu berechtigt, alle Serviceleistungen die Klimatechnik betreffend durchzuführen.

 

Detaillierte Informationen zur Schulung erhalten registrierte Kunden im Downloadbereich der ISA (Internet Service Area). Dort ist auch ein Anmeldeformular hinterlegt, mit dem Sie sich zu einem der beiden Termine anmelden können. Persönliche Auskunft bei Rückfragen erhalten Sie bei unseren Kundenberatern telefonisch unter 0180 / 386 36 53 oder per E-Mail schulung@otto-th-menke.de.
 


 

Weitere Schulungstermine werden im Herbst 2010 angeboten.