Druckansicht Stadt Oelde




Wichtiger Hinweis


Gefundene Mobiltelefone, Notebooks, externe Festplatten etc. können personenbezogene Daten enthalten. Die Stadt Oelde ist bemüht, den Eigentümer derartiger Fundsachen ausfindig zu machen.


Gelingt dies nicht, ist der Schutz des Datenschutzgrundrechts des Verlierers höher zu bewerten als der Eigentumserwerb und die daraus folgenden Rechte des Finders.


Letztlich dürfen Fundsachen dieser Art nur an den Finder herausgegeben werden, wenn sicher ist, dass diese Geräte keine personenbezogenen Daten (mehr) enthalten. Eine notwendige datenschutzkonforme Löschung der ggf. auf den genannten Geräten und Datenträgern enthaltenen personenbezogenen Daten kann durch die Stadt Oelde nicht oder nur unter unverhältnismäßig großem Aufwand erfolgen. Da seitens der Stadt Oelde nicht abschließend geklärt und gewährleistet werden kann, dass nicht doch noch personenbezogene Daten auf den Geräten gespeichert sind, werden diese Geräte nach Ablauf der Fristen gem. § 973 BGB datenschutzgerecht entsorgt.


Dieses Verfahren basiert auf einer Handlungsempfehlung der Datenschutzbeauftragten der Länder.