Druckansicht Stadt Oelde




Neubau der Oelder Feuer- und Rettungswache


1.-3. September 2017: Einweihung der Feuer- und Rettungswache und Tage der offenen Tür

Rund 7.000 Besucher kamen am 2. und 3. September zur neuen Feuer- und Rettungswache in Oelde. Die Feuerwehrkameraden hatten zur Einweihung ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt und luden am Samstag und Sonntag zu „Tagen der offenen Tür" ein. In 83 Gruppen führte die Feuerwehr rund 2.000 interessierte Besucher durch die neuen Räumlichkeiten und ermöglichte einen spannenden Blick hinter die Kulissen der täglichen Arbeit.

Diese war auch live zu erleben: Die Feuer- und Rettungswache befand sich parallel zu den Feierlichkeiten im Normalbetrieb und rückte am Wochenende zu zahleichen Einsätzen aus.

Bereits am 1. September 2017 erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe von Bürgermeister Karl-Friedrich Knop an Haske. Knop dankte den Feuerwehrkameraden für ihren Einsatz zum Schutz der Oelder Bevölkerung.


WDR-Kinder-Reportage zum Umzug der Feuer- und Rettungswache


Der Kiraka - Kinderradio-Kanal des WDR -  hat über den Umzug der Feuer- und Rettungswache am 17. Juli berichtet: hier die Kinder-Reportage des KiRaKa zum Nachhören


Umzug in die neue Feuer-und Rettungswache

Am 14. und 15. Juli haben rund 80 Feuerwehrkameraden mit vereinten Kräften den Umzug der Feuer- und Rettungswache im laufenden Betrieb mit Bravour gemeistert.

Besonderes logistisches Geschick und jede Menge Tatkraft der dienstfreien Hauptamtlichen, der Freiwilligen Feuerwehr, der Ehrenabteilung und Jugendfeuerwehr sowie des Spielmannszuges waren vonnöten um dieses zu bewerkstelligen.

Am Ende mussten neben vielem  Anderen - die Einsatzkleidung aller Kräfte, die Atemschutzwerkstatt, die Elektrowerkstatt, Schläuche, Akten, Spinde, Küchen- und Büroeinrichtungen wieder am rechten Fleck stehen.

Die Logistik wurde mit Fahrzeugen der Feuerwehr und einem Schlepper mit Tieflader (von einem ehrenamtlichen Mitglied der Feuerwehr) realisiert.

Mit einem Blaulichter-Fahrzeugkonvoi, unter Einsatz sämtlicher Fahrzeuge, wurde der Umzug dann am späten Nachmittag des 15. Juli erfolgreich und zufrieden abgeschlossen.


21. Januar 2017: Öffentliche Baustellenführungen

Die Fenster und Tore sind eingesetzt, die Arbeiten am Dach und der Fassade fast abgeschlossen: von außen betrachtet ist die neue Feuer- und Rettungswache an der Wiedenbrücker Straße nahezu fertiggestellt. In Inneren hingegen sind die Bauarbeiten in vollem Gange.

Die Stadt Oelde lädt alle interessierten Bürger ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und bietet am Samstag, 21. Januar 2017, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr öffentliche Baustellenführungen an. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich. Die Führungen werden in dieser Zeit fortlaufend angeboten und dauern rund 45 bis 60 Minuten. Baufachleute der Stadt Oelde und Feuerwehrkameraden leiten gemeinsam die Führungen und stehen für bauliche und feuerwehrtechnische Fragen gern zur Verfügung.


27. September 2016: Richtfest bei strahlendem Sonnenschein

Mit einem Richtspruch von Polier Andreas Koch wurde am 27. September 2016 Richtfest gefeiert. Bei strahlendem Sonnenschein folgten die beteiligten Handwerker und rund 400 Bürger und Feuerwehrleute der Einladung und machten sich bei den angebotenen Baustellenführungen vor Ort ein Bild von den Bauarbeiten.

 

Landrat Dr. Olaf Gericke würdigte das große Engagement der haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehrleute. Das neue Gebäude bedeute noch mehr Sicherheit für die Stadt und lasse zugleich Dank und Anerkennung für die Leistungen der Feuerwehr erkennbar werden.   

 

„Eine moderne Feuer- und Rettungswache ist das, was wir unseren Bürgerinnen und Bürgern, aber auch den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr schuldig sind. Ich bin stolz darauf, dass es gelungen ist, die Feuerwehr, die Politik und die Oelder Bevölkerung hinter dieser Idee zu versammeln." betonte Bürgermeister Karl-Friedrich Knop.

 

Nach Auskunft von Stadtbaurat Matthias Abel sind bislang rund 3 Mio. Euro des Investitionsvolumens von 10,4 Mio. Euro verbaut worden und die Bauarbeiten liegen derzeit sogar vor dem Zeitplan.

 

Auf beeindruckende Zahlen blickte Bereichsleiter Sven Hoveling des Generalunternehmens Köster GmbH zurück. Seit dem Baubeginn vor 6,5 Monaten seien 3.500 m³ Beton und 135 Tonnen Bewehrung verbaut worden, die Zusammenarbeit mit der Stadt Oelde funktioniere hervorragend.


Auch Feuerwehr-Chef Michael Haske zeigte sich vom Baufortschritt beeindruckt. Nur 158 Tage nach der Grundsteinlegung seien die Dimensionen des neuen Gebäudes bereits voll erkennbar.

 


22. April 2016: Grundsteinlegung


Am 22. April 2016 fand die offizielle Grundsteinlegung an der Wiedenbrücker Straße statt. Den Grundstein legte Bürgermeister Knop gemeinsam mit Sven Hoveling vom Generalunternehmer Köster Bau, Michael Haske als Leiter der Feuerwehr sowie Stadtbaurat Matthias Abel mit Beisein politischer Vertreter, der Feuerwehrkameraden, Nachbarn und interessierter Bürger. Zugleich erfolgte die Einsegnung durch Pfarrerin Melanie Erben und Pfarrer Karl Kemper.      



19. Februar 2016: Spatenstich für den Neubau 


Am 19. Februar 2016 erfolgte der Spatenstich. Ab dem 22. Februar übernehmen rund 20 bis 30 Bauarbeiter die Regie auf dem Gelände. 
Auf dem Bild: Heinz Becker (Stadt Oelde), Roland Sauer (Projektleiter Köster Bau GmbH), Manuel Kortenjan (Stadt Oelde), die Löschzugführer Christoph Junkerkalefeld und Rolf Vennewald, Feuerwehrleiter Michael Haske, Stadtbaurat Matthias Abel, Bürgermeister Karl-Friedrich Knop, Löschzugführer Michael Schnier, Erster Beigeordneter Michael Jathe


Feuerwehr-Großeinsatz an der neuen Feuer- und Rettungswache

Zum ersten Feuerwehr-Einsatz am neuen Standort rückten die Feuerwehrkameraden am 14. Februar 2016 aus. 44 Kameraden und 300 Meter Schlauch waren für den ganz besonderen Einsatz erforderlich, der jedoch weniger dramatisch als spektakulär war:

Mit den Schläuchen wurden die Umrisse der neuen Feuer- und Rettungswache nachgezeichnet und mit einer Drohne überflogen. Ein sehenswertes Ergebnis:


Ihr Ansprechpartner

Stadt Oelde

Manuel Kortenjan

Telefon   02522 / 72 - 401

E-Mail     manuel.kortenjan@oelde.de