Druckansicht Stadt Oelde



Breitbandausbau in Oelde

Stand: 25.11.2016


Koordinierungsstelle Breitbandausbau schließt erfolgreiche Arbeit ab

 

Die Koordinierungsstelle „Breitbandausbau" der Stadt Oelde hat den Prozess des Breitbandausbaus in den noch unterversorgten Gebieten der Stadt Oelde (weiße Flecken) in Zusammenarbeit mit den Anbietern Telekom, Unitymedia und GigaDSL und Anliegern abgeschlossen.

 

Seit Oktober 2015 waren Albert Reen und Kathrin Becker in Sachen Breitbandausbau aktiv. Anfang 2016 ermittelten sie die unversorgten Gebiete in Oelde auf Basis der Informationen von Telekom und Unitymedia, kontaktierten Anlieger und bündelten das Ausbauinteresse, um die Voraussetzungen zur Erschließung zahlreicher weißer Flecken zu schaffen.

Im Ergebnis konnte eine sehr gute Versorgungsquote für schnelles Internet erreicht werden. Damit liegt Oelde im kommunalen Vergleich weit vorn. Die Voraussetzungen sind damit geschaffen, die Umsetzung durch die Anbieter ist im vollen Gange.

Aktuell werden Anlieger durch qualifizierte Mitarbeiter (Telekom und Unitymedia) zuhause aufgesucht, um die Einzelheiten zur möglichen Vertragsgestaltung und den Ausbau des Netzes vorab zu besprechen. Die autorisierten Vertriebsmitarbeiter in Oelde und in den Ortsteilen können sich mit Lichtbildausweis und Autorisierungsschreiben ausweisen. 


Reen und Becker werden weiterhin das Förderprojekt des Kreises Warendorf auf Oelder Ebene begleiten. Die Kommunen des Kreises Warendorf streben einen gemeinsamen Förderantrag zum Ausbau der restlichen weißen Flecken im Kreisgebiet an. Koordiniert wird das kreisweite Projekt durch die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung. Derzeit wird der Förderantrag vorbereitet. Erhält das Projekt den Förderzuschlag, werden 90 % der Ausbaukosten durch den Bund übernommen.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Anbieter


Deutsche Telekom

Herr Gregor Vos

Philipp-Reis-Platz 1, 33602 Bielefeld

Tel       0521 30575 897

Mobil   0 160 95600511

gregor.vos@telekom.de


Unitymedia

Herr Reinhard Winter

Key Account Manager

Tel       0234 89305275 

Mobil   0 170 9185077

reinhard.winter@unitymedia.de

 

GigaDSL GmbH

Herr Thomas Haveresch

Zum Erlengrund 6

48712 Gescher

Tel   02542 956541

www.gigadsl.de


1. Ausbau durch die Telekom im Kernbereich 


Der Ausbau durch die Telekom im Kernstadtbereich ist seit dem 15.08.2016 abgeschlossen. Interessierte können sich bei der Zweigstelle der Telekom (Telekom-Shop Lange Straße) oder bei der Koordinierungsstelle der Stadt Oelde informieren, ob der Bereich ihrer Straße ausgebaut wurde. Neuverträge oder die Anpassung laufender Verträge sind ausschließlich bei der Telekom zu beantragen.

2. Ausbau durch die Unitymedia


Auch die Unitymedia baut ihr Netz im Bereich der Kernstadt, darüber hinaus jedoch auch in den Ortsteilen aus. Nach aktueller Auskunft der Unitymedia erfolgt der Ausbau der sog. „Weißen Flecken" nicht, wie bisher geplant mit einer Coaxialanbindung, sondern mit direkter Glasfaseranbindung an das Glasfasernetzt im Verteilerkasten.

Diese neue Planung erfordert zusätzliche Planungszeit, so dass die Unitymedia den Ausbaubeginn für das erste Quartal 2017 mitgeteilt hat. Die Unitymedia hat signalisiert, dass die erforderlichen Mittel durch das Unternehmen bereits bewilligt wurden, so dass einem Ausbau nichts im Wege steht. Ebenso beabsichtigt die Unitymedia, das Gewerbegebiet A2 mit auszubauen. Hier steht das Unternehmen derzeit in Verhandlungen mit der Inhaberin des teilweise bereits vorhandenen Leerrohrnetzes.

3. Ausbau im Außenbereich  (…die ländlichen Bereiche)


Gegenwärtig wird im Außenbereich eine Funknetzlösung über das Unternehmen GigaDSL geplant. Aufgrund der besonderen Nachfrage hat das Unternehmen den Ausbau ab etwa Mitte Oktober zugesagt. Der Ausbau wird nach Angaben des Unternehmens im Bereich Sünninghausen mit einer Anbindung über die Gittermast-Windkraftanlage von Herrn Venne beginnen. Von dort aus werden die ersten Anlieger im Sichtbereich der Antenne versorgt werden. Anschließend wird der weitere Ausbau entsprechend der Planungen erfolgen.

Das Unternehmen hat eine weitestgehende Anbindung der Anlieger im Außenbereich zugesichert.

4. Förderprojekt des Kreises Warendorf


Der Kreis Warendorf beabsichtigt, im Rahmen eines kreisweiten Projektes, an dem sich auch die Stadt Oelde beteiligt, Fördermittel des Bundes und des Landes für den bestmöglichen Ausbau des Breitbandnetzes zu beantragen. Ziel ist die flächendeckende Anbindung an das derzeit mögliche Breitbandnetz mit einem Standard von mindestens 30 MBit.

Im Rahmen eines durch die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung des Kreises WAF GfW durchgeführten Markterkundungsverfahren hatte sich die Telekom mit einem entsprechenden Angebot bereit erklärt, den Ausbau insgesamt umzusetzen. Dies würde dann die noch verbleibende Gebiete in den geschlossenen Ortslagen (Kernstadt und Ortsteile) sowie für die Gewerbegebiete und auch für die Außenbereiche gelten.

Die Telekom beabsichtigt eine Ausbauvariante mit dem sog. Vectoringverfahren. Hier erfolgt eine Anbindung an das Glasfasernetz bis zu den Verteilerkästen. Der weitere Anschluss erfolgt dann über eine Anbindung mittels Mehrdraht-Kupferleitung.

Gegenwärtig ist der Kreis Warendorf in der Antragsphase. Es wird als zunächst die Zuwendungsfähigkeit des Projektes beim Bund und beim Land geprüft. Nach Feststellung der Zuwendungsfähigkeit müsste dann ein europaweites Ausschreibungsverfahren erfolgen, im Rahmen dessen der wirtschaftlichste Anbieter ermittelt wird.

Nach Abschluss des Antrags-u.Bewilligungsverfahrens würde dann ein Unternehmen mit den Ausbauplanungen beginnen können und den Ausbau umsetzen.

 


Ihre Ansprechpartner


Fachdienst Bauverwaltung
Albert Reen
Telefon   02522 / 72-435
E-Mail     albert.reen@oelde.de


Fachdienst Bauverwaltung
Kathrin Becker
Telefon   02522 / 72-433
E-Mail     kathrin.becker@oelde.de