Druckansicht Stadt Oelde



Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten – Fachrichtung Kommunalverwaltung –

Wenn Sie nach Ihrer Schulausbildung und dem Erreichen der Fachoberschulreife eine vielfältige Ausbildung in einer modernen Stadtverwaltung beginnen wollen, ist die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten eine interessante Alternative mit beruflicher Perspektive. 

Verwaltungsfachangestellte arbeiten in den verschiedenen Arbeitsbereichen einer Stadtverwaltung.

Sie sind dort u.a. Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger wie auch für die Vertreter von Firmen und anderen Organisationen. Im Mittelpunkt steht dabei die kompetente Beratung unter dienstleistungs- und kundenorientierten Gesichtspunkten. Unterschiedliche Interessenlagen müssen berücksichtigt werden, damit in der Regel auf der Grundlage von gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften Verwaltungsentscheidungen getroffen werden können. Diese sind in der Regel ausführlich zu erläutern und mit verständlichen Begründungen auch in schriftlicher Form vorzubereiten. Neben den Fachabteilungen mit direkter  Außenwirkung (u.a. Bürgerbüro, Jugendamt) werden Verwaltungsfachangestellte auch in internen Bereichen wie Finanzen, Personal und Organisation eingesetzt. Nach der üblichen Ausbildungszeit von drei Jahren und dem Bestehen der Abschlussprüfung erreichen Sie den staatlich anerkannten Abschluss Verwaltungsfachangestellte/r - Fachrichtung Kommunalverwaltung.


Innerhalb der Ausbildung werden theoretische Kenntnisse sowohl am Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Münster als auch am Hansa-Berufskolleg in Münster vermittelt. Schon während der Ausbildung erhalten die Auszubildenden die Gelegenheit, erste praktische Erfahrungen im Berufsfeld eines/einer Verwaltungsfachangestellten durch einen Einsatz in den verschiedenen Fachdiensten der Stadt Oelde zu sammeln.
Nach Abschluss der Ausbildung werden die Verwaltungsfachangestellten auf die Übernahme eines Aufgabenbereiches durch spezielle tätigkeitsbezogene Fortbildungsmaßnahmen vorbereitet.



Die wichtigsten Infos zur Ausbildung im Überblick:


Einstellungsbehörde: Stadt Oelde

Einstellungstermin: jeweils der 01. August des betreffenden Jahres

Einstellung als: Auszubildende/r zur/zum Verwaltungsfachangestellten

Voraussetzungen: Fachoberschulreife oder weitergehender Schulabschluss (z.B. Höhere Handelsschule)

Ausbildungsdauer: 3 Jahre


Die Ausbildung beinhaltet:

die praktische Ausbildung in der Oelder Stadtverwaltung

einmal in der Woche dienstbegleitende Unterweisung am Studieninstitut in Münster während der praktischen Ausbildung in der Verwaltung

Blockunterricht für jeweils zwölf Wochen pro Ausbildungsjahr mit täglichem Unterricht am Hansa-Berufskolleg in Münster


monatliches Brutto-Entgelt:

1. Ausbildungsjahr: 853,26 €

2. Ausbildungsjahr: 903,20 €

3. Ausbildungsjahr: 949,02 €

Darüber hinaus erhalten Sie vermögenswirksame Leistungen, eine Jahressonderzahlung sowie eine zusätzliche Altersversorgung.


Bewerbung:

nur nach einer entsprechenden Stellenausschreibung

Bewerbungsunterlagen: Bewerbungsschreiben mit tabellarischem Lebenslauf, Kopie der beiden letzten Halbjahreszeugnisse bzw. des Abschlusszeugnisses, Nachweise über absolvierte Praktika, ehrenamtliche Tätigkeiten etc.


an:

Stadt Oelde - Der Bürgermeister -
Fachdienst Personal
Ratsstiege 1
59302 Oelde


Während der theoretischen Ausbildung am Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Münster eignen sich die künftigen Verwaltungsfachangestellten ein fundiertes juristisches Wissen an. Ergänzend dazu werden am Hansa-Berufskolleg in Münster kaufmännische Kenntnisse vermittelt.


Parallel zur theoretischen Ausbildung erfolgt die fachpraktische Unterweisung in den Fachdiensten unserer Verwaltung (u.a. Ordnungswesen, Soziales, Jugendamt, Personal, Organisation, Finanzmanagement, Bauverwaltung, Bauordnung), in der die erworbenen Kenntnisse in der „Realität" angewandt und somit lebensnah und in Zusammenarbeit mit kompetenten Mitarbeiter/innen unserer Verwaltung vertieft werden.


Die Leistungsnachweise am Studieninstitut und dem Berufskolleg werden in Form von Klausuren erbracht; über jeden Ausbildungsabschnitt in den Fachdiensten der Verwaltung wird eine Beurteilung erstellt.
Die Ausbildung schließt mit der Abschlussprüfung, die aus vier Klausuren und einer praktischen Prüfung (Rollenspiel) besteht, ab.


Nach erfolgreicher Ausbildung können Sie als Sachbearbeiter/in in nahezu allen Bereichen unserer Verwaltung eingesetzt werden. Neben den klassischen „hoheitsrechtlichen" Verwaltungstätigkeiten (Erlass von Ordnungsverfügungen, Umsetzung und Durchführung von Gesetzen und sonstigen Rechtsvorschriften) ist das Berufsbild im Rahmen der Verwaltungsmodernisierung immer mehr durch Dienstleistungen geprägt, die durch die kompetente Beratung und Unterstützung der Bürger/innen bestimmt wird.
Bei entsprechender Qualifikation und Leistung ist später die Teilnahme an einem Aufbaulehrgang zur Vertiefung der verwaltungsrechtlichen Kenntnisse und damit die Qualifizierung für höherwertigere Positionen innerhalb der Verwaltung möglich.


Flyer Verwaltungsfachangestellte/r


Weitere Links: