Druckansicht Stadt Oelde



Servicestelle - Kinder in Kindertagespflege

 

Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung

 

Der uneingeschränkte Rechtsanspruch tritt ab dem 2. Lebensjahr (einjähriges Kind) ein. In Oelde wird öffentlich geförderte Kinderbetreuung ab mindestens 10 Betreuungsstunden gewährleistet. Der uneingeschränkte Rechtsanspruch gilt in Oelde mit der Gewährleistung von wöchentlich max. 25 Betreuungsstunden für einjährige Kinder und max. 35 Betreuungsstunden für Kinder ab 2 Jahren, als erfüllt.

Davon abweichend können im Rahmen des eingeschränkten Rechtsanspruchs, d.h. bei Berufstätigkeit bzw. Ausbildung beider Elternteile oder eines Alleinerziehenden sowie bei spezifischen häuslichen oder familiären Gründen darüber hinausgehende Betreuungszeiten beansprucht werden. Dies gilt unter diesen Voraussetzungen auch für Kinder im ersten Lebensjahr. Eine vorherige Bedarfsprüfung erfolgt durch den Fachdienst Jugendamt. Für die Fälle gelten keine maximalen Betreuungszeiten zur Erfüllung des Rechtsanspruchs, sondern die Betreuungszeiten begründen sich durch die tatsächlichen Bedarfe, z.B. Arbeitszeiten der Eltern.

 

Ø Randstundenbetreuung im Rahmen von Kindertagespflege: Eine Betreuung unter 10 Std. wird nur als Ergänzung zu anderen Betreuungsformen, z.B. in einer Kindertageseinrichtung, Grundschule gewährt, wenn beide Elternteile oder ein Alleinerziehender berufstätig ist oder sich in einer Ausbildung befindet sowie wenn spezifische häusliche oder familiäre Gründe vorliegen. 

Ø Betreuungsgrund „Berufstätigkeit bzw. Ausbildung": Bei einer 45 Std.- Betreuung von Kindern ab 2 Jahren und einer 35 u. 45 Std.-Betreuung von Kindern bis 2 Jahren ist ein Nachweis über die Berufstätigkeit (Arbeitgeberbescheinigung) oder Ausbildung vorzulegen.

Ø Betreuungsgrund „häusliche und/oder familiäre Entlastung": Bei einer 45 Std.- Betreuung von Kindern ab 2 Jahren und einer 35 u. 45 Std.-Betreuung von Kindern bis 2 Jahren ist der Bedarf schriftlich oder durch eine Bescheinigung, z.B. des Hausarztes o. a. zu begründen.

 

 

Kindertagespflege in der Stadt Oelde


Kindertagespflege ist die regelmäßige und flexible Betreuung von Kindern inner- und außerhalb des Kindeshaushaltes, wenn Eltern aus beruflichen Gründen nicht in der Lage sind, ihre Kinder zu betreuuen.

Kindertagespflege richtet sich an Kinder bis 14 Jahren, vor allem aber für Kinder unter drei Jahren.

Die Kindertagespflegeperson unterstützt und ergänzt die Familie bei der Bildung, Erziehung und Betreuung des Kindes.

Die Aufgaben der Kindertagespflege obliegen - nach der Auflösung des "Aktionskreis Kinderbetreuung" e.V. - dem Fachdienst Jugendamt.

Aufgrund der gesetzlichen Veränderungen im SGB VIII ist die Kindertagespflege weiterzuentwickeln. Neben den Aufgaben der Kindertagespflege, die bereits im Fachdienst Jugendamt verankert sind, übernimmt dieser seit dem 01.04.2010 auch die praktischen Aufgaben der Kindertagespflege, wie der Vermittlung, Beratung und Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen.

Aufgaben der Kindertagespflege


Vermittlung von Kindertagespflegepersonen
Wenn Sie auf der Suche nach einer Kindertagespflegeperson für Ihr Kind sind, sind die Mitarbeiterinnen der Servicestelle "Kindertagesbetreuung" und "Kinder in Tagespflege" des Fachdienstes Jugendamt ihre Ansprechpartnerinnen

Die Servicestelle "Kindertagesbetreuung"
ist Ihre erste Anlaufstelle, wenn Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen. Hier werden Ihre Anspruchsvoraussetzungen für die Kindertagespflege geprüft:

Kinder unter drei Jahren haben einen Anspruch auf Betreuung, wenn die Erziehungsberechtigten einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder sich in einer Schulbildung befinden. Darüber hinaus besteht ein Anspruch, wenn die Betreuung für seine Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit geboten ist. Für die Zeiten der beruflichen Abwesenheit besteht ein Anspruch auf Betreuung.

Wenn eine Betreuung in Kindertagespflege gewünscht wird, vermittelt die Mitarbeiterin der Servicestelle "Kinder in Tagespflege" Ihnen eine Kindertagespflegeperson, begleitet den ersten persönlichen Kontakt, den Abschluss des Betreuungsvertrages, die Eingewöhnungsphase Ihres Kindes und steht Ihnen und den Kindertagespflegepersonen während der gesamten Zeit des Betreuungsverhältnisses als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich an uns!

Qualifizierung und Begleitung der Kindertagespflege


Wenn Sie Kindertagespflegeperson werden wollen, müssen Sie den Erfordernissen der Ihnen anvertauten Kinder angemessen gerecht werden und den Anforderungen an deren Bildung, Betreuung und Erziehung entsprechen.

Die Eignungsfeststellung erfolgt durch die Servicestelle "Kinder in Tagespflege" im Rahmen von Einzelgesprächen, Hausbesuchen und die Überprüfung weiterer Nachweise (polizeiliches Führungszeugnis lt. § 72a SGB VIII und die Qualifikation als Kindertagespflegeperson). Bei der Prüfung der Eignung sind die in § 23 Abs. 3 und § 43 Abs. 2 SGB VIII genannten Kriterien entscheidend.

Als Grundvoraussetzung gelten:


 

Ansprechpartner und Zuständigkeiten


Servicestelle "Kindertagesbetreuung"
im Fachdienst Jugendamt


Aufgaben:


Ansprechpartnerinnen:
Frau Thiemann; Frau Gang
Tel: 02522/72-510, -512
Karin.Thiemann@oelde.de



Servicestelle "Kinder in Tagespflege"
im Fachdienst Jugendamt

Aufgaben:


Ansprechpartnerin:
Frau Menke
Tel: 02522/72-580
Barbara.menke@oelde.de

Elternbeiträge


Der Elternbeitrag für die Kindertagespflege ist abhängig von der Betreuungszeit, ihrem Einkommen und dem Alter des Kindes und wird vom Jugendamt erhoben.
Die Tabelle zur Beitragsberechnung sehen sie hier:

 

Elternbeitragstabelle für die Kindertagespflege vom 01.08.2014 bis 31.07.2015 (36 KB)

 

Elternbeitragstabelle für die Kindertagespflege vom 01.08.2015 bis 31.07.2016 (30 KB)